GALERIE ROTHAMEL ERFURT

GRITA GÖTZE - APRILGRAS. KERAMIKEN UND PAPIERARBEITEN

GRITA GÖTZE - APRILGRAS. KERAMIKEN UND PAPIERARBEITEN

27.08.2016 - 08.10.2016
Keramik, Papierarbeiten

Öffnungszeiten Erfurt:

Dienstag - Freitag 13 - 18 Uhr
Samstag 11 - 16 Uhr

GALERIE ROTHAMEL FRANKFURT/MAIN

AXEL ANKLAM - AURUM

AXEL ANKLAM - AURUM

09.09.2016 - 05.11.2016
Skulptur

Öffnungszeiten Frankfurt:

Mittwoch - Freitag 13 - 18 Uhr
Samstag 11 - 16 Uhr

News

Deutsche und französische Avantgarden aus dem Saarlandmuseum

Deutsche und französische Avantgarden aus dem Saarlandmuseum

Unter dem Titel Entre deux horizons. Avant-gardes allemandes et françaises du Saarlandmuseum – Zwischen zwei Horizonten. Deutsche und französische Avantgarden aus dem Saarlandmuseum präsentiert das Centre Pompidou Metz ab dem 29. Juni eine umfangreiche Auswahl von Werken aus der Sammlung des Saarlandmuseums.

Hans-Christian Schink ist in der zeitgenössischen Sektion mit einer Arbeit aus dem Projekt "Mapping the Museum" (Saarlandmuseum 2015) vertreten. 

Weitere Informationen

Entre deux horizons. Avant-gardes allemandes 
et françaises du Saarlandmuseum 

Centre Pompidou Metz, Frankreich

29. Juni 2016 bis Januar 2017


01.01.2017
Fotografie

Himmelskörper. Hans-Christian Schink in der städtischen Galerie Pforzheim

Himmelskörper. Hans-Christian Schink in der städtischen Galerie Pforzheim

Die Ausstellung in der Städtischen Galerie Pforzheim zeigt zeitgenössische Werke, die sich den Himmelskörpern, Sonne, Mond und Sterne aber auch den bekannten oder unbekannten Flugobjekten der heutigen Zeit auf unterschiedlichste Art und Weise nähern.

Das Interesse an den Gestirnen ist eine uralte Konstante der Menschheitsgeschichte.

Die Ausstellung in der Städtischen Galerie Pforzheim zeigt zeitgenössische Werke, die sich den Himmelskörpern, Sonne, Mond und Sterne aber auch den bekannten oder unbekannten Flugobjekten der heutigen Zeit auf unterschiedlichste Art und Weise nähern. 

Die Unendlichkeit des Alls, Astrophysik, Raumfahrt, Gravitation und Schwerelosigkeit werden in Malerei und Zeichnung sowie in Fotografien, installativen Arbeiten und Videoarbeiten zu sehen sein. 

In einer Zeit, in der wir den Welt-Raum ganz selbstverständlich erobern und nutzen, blicken auch die Künstler in diese kaum fassbare Sphäre. Das Spannungsfeld zwischen archaischer Sinnsuche und moderner Astrophysik ist auch in der künstlerischen Auseinandersetzung erfahrbar.

Weitere Informationen


01.10.2016

Zeitgenössische Malerei auf dem historischen Feld. Nguyen Xuan-Huy in Gruppenausstellung 'Der feine Riss'

Zeitgenössische Malerei auf dem historischen Feld. Nguyen Xuan-Huy in Gruppenausstellung 'Der feine Riss'

Der feine Riss - Zeitgenössische Malerei auf dem historischen Feld
Haus am Lützowplatz, Berlin Germany
24. Juni - 4. September 2016


Eröffnung Donnerstag 23. Juni 2016, 19 Uhr

Weitere Informationen 


04.09.2016
Malerei

Wieland Payer im Angermuseum Erfurt

Wieland Payer im Angermuseum Erfurt

Wieland Payer
WALDSTAUB
Zeichnungen und Druckgrafik
 
Angermuseum Erfurt
10. Juni bis 28. August 2016
 
Zur Eröffnung der Ausstellung am 10. Juni um 18:30 Uhr lädt das Angermuseum recht herzlich ein.
Begrüßung: Prof. Dr. Kai Uwe Schierz, Direktor der Kunstmuseen Erfurt
Einführung: Michael Freitag, Lyonel-Feininger-Galerie, Museum für grafische Künste Quedlinburg
Musik: Gerd Weyhing, live electronic
 
Es erscheint ein Katalog.
 
Payers Pastelle bekennen sich zu jener Krise des Bildbegriffs, die sich im gestörten Verhältnis zwischen dem Bild der Natur und der Natur des Bildes ausspricht. Dass Bilder Konstruktionen von Welt sind, durchzieht als Gewissheit alle Epochen, sonst gäbe es keine Stilgeschichte. Das zu würdigen und zu kategorisieren, arbeiten sich die Kunsthistoriker seit 200 Jahren ab. Konstruieren jedoch zum alleinigen Gegenstand der Kunst zu machen, ist das Ermächtigungsgesetz der Moderne.

Wieland Payer, der studierte, als dies alles schon Konsens war, wandert statt durch Landschaften durch die Kunstgeschichte wie durch ein Depot, ohne die Not, sich irgendwie legitimieren oder rechtfertigen zu müssen. Er entnimmt ihr, was er an Bildrequisiten braucht, um raffinierte Stimmungskulissen hinzuzaubern, auf die wir erwartungsgemäß reagieren. Als brillanter Zeichner baut er eine Sphäre der Überwältigung, des schönen Scheins und der Traumseligkeit auf. Sie zieht den Betrachter magisch an, bis er erwacht. Und wenn Hölderlin darum bittet, nur möglichst nicht zur Unzeit geweckt zu werden, könnte man sagen, dass Payer seine Bilder genau für diese Unzeit macht.
Michael Freitag

28.08.2016
Zeichnungen, Druckgrafik

Skulpturenachse Eschborn

Skulpturenachse Eschborn

Großskulpturen von Axel Anklam sind noch bis zum 3. Oktober 2016 im Rahmen der Skulpturenachse Eschborn zu sehen.
 
Skulpturenpark Eschborn
Steinbacher Straße, 65760 Eschborn / Kulturreferat der Stadt Eschborn

28.08.2016
Skulptur

Alle News anzeigen »