ELLEN AKIMOTO - PROTAGONISTS

ELLEN AKIMOTO - PROTAGONISTS
09.09.2017 - 20.10.2017
Frankfurt


Ellen Akimoto
PROTAGONISTS
9. September – 20. Oktober 2017
Eröffnung mit der Künstlerin im Rahmen des Saisonstarts der Frankfurter Galerien am 8. September um 19 Uhr


Die Szenerien von Ellen Akimoto spielen in zweidimensionalen Räumen, teils Phantasie, teils Erinnerung, teils Traum. Das Zimmer mit den gelben Wänden und dem Rundbogenfenster, dahinter eine sich verändernde Gebirgslandschaft. Ein Teppich oder Parkettfußboden, in die Parallelperspektive geklappt, damit man das Muster besser sehen kann. Ornamente, wie mit Drag & Drop in die Bildwelt gezogen: die Gardine, die Vase, die Tasse, die Tischdecke, die bunte Bluse.

Auf diesen Bühnen erscheinen – häufig, aber nicht zuverlässig – dreidimensionale Akteure. Die Künstlerin selbst, ein Gummibaum, ein Kater, eine blonde Frau, ein Mann ohne Hose, ein Pferd, ein schwarzer Tätowierter, Enten. Das Setting ist einfach, die Wirkung jedoch tiefgreifend und nachhaltig. Diese Bilder faszinieren.

Links neben einem sich küssenden Paar liegt ein Bildband von Giotto auf der Kommode. Der italienische Meister verkörpert den Beginn der dreidimensionalen Malerei, der Renaissance und des Humanismus. Was ist es, das wir 700 Jahre später erleben?

Ellen Akimoto wurde 1988 in Westlake Village, Kalifornien geboren. Sie studierte an der  California State University, Chico, der Kunsthochschule Mainz und als Meisterschülerin von Annette Schröter an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig.



Alle Ausstellungen anzeigen »


Sie können unsere Ausstellungen auch als RSS-Feed abonnieren. Fügen Sie einfach diesen Link in Ihr bevorzugtes RSS-Programm ein.