Nabil El Makhloufi

Die Umwälzungen in den arabischen Ländern verändern gegenwärtig einen wesentlichen Kulturkreis unserer Welt. Der in Leipzig lebende marokkanische Maler Nabil El Makhloufi hat sie in den vergangenen Jahren geradezu seherisch vorweggenommen und ins Werk gesetzt. Die Protagonisten seiner Bilder befinden sich in prekärer Situation. Sie warten. Sie suchen. Ihre Charaktere bleiben undefiniert.

El Makhloufis besonderes Verdienst besteht in der Schaffung einer Synthese der Malerei der Leipziger Schule mit den philosophischen Traditionen des Sufismus, eine toleranten, mystisch geprägte Weltanschauung, die bereits vor der Entstehung des Islams existierte und ihn entscheidend bereicherte.