NGUYEN XUAN HUY - SUNDAY TRIP

NGUYEN XUAN HUY - SUNDAY TRIP
25.03.2017 - 28.04.2017
Frankfurt
Malerei


Nguyen Xuan Huy
Sunday Trip
Galerie Rothamel Frankfurt
25. März bis 28. April 2017

Fast zweihundert Jahre nach Théodore Géricault nimmt Nguyen Xuan Huy das Thema des Floßes der Medusa wieder auf und gestaltet eine aufreizende Parabel. Nguyen verfällt nicht in die allzu wohlfeile Pose des Mitleids mit Schiffbrüchigen; er portätiert stattdessen eine Gesellschaft, der die Maßstäbe abhandengekommen sind, die mit der Barbarei kokettiert (und sie vermutlich bekommen wird).

Nguyen Xuan Huy wurde 1976 in Hanoi geboren. Er studierte an der Architekturhochschule Hanoi, an der Ecole des Beaux Arts in Bordeaux und erwarb 2003 sein Diplom der Malerei an der Burg Giebichenstein bei Möhwald und Pleuger. Er arbeitete am Vermont Studio Center und ist Träger internationaler Kunstpreise.

Nguyens Malerei ist in hohem Maße politisch. Die vordergründige Erotik seiner Bilder ist das Trägermedium seiner Gesellschaftskritik und torpediert jegliche political correctness im Ansatz. So bitterböse, so frivol, so klug, perfekt und gegen den Strich muß gute Kunst sein.

Zur Eröffnung mit dem Künstler am 24. März um 19 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in unsere Frankfurter Galerie ein.



Alle Ausstellungen anzeigen »


Sie können unsere Ausstellungen auch als RSS-Feed abonnieren. Fügen Sie einfach diesen Link in Ihr bevorzugtes RSS-Programm ein.